Site logo
Theater
o-tonart
© 2017 Theater O-TonArt | Kulmer Str. 20A | Berlin | Tickets: 030 - 37 44 78 12
Willkommen in Berlins Hoftheater für königliche Unterhaltung





Unsere Ticket-Hotline ist Montag bis Samstag von 9.00 - 20.00 Uhr und Sonn- und Feiertags von 14.00 - 20.00 Uhr unter der Rufnummer 030 - 37 44 78 12 für Sie erreichbar.
Vorverkauf und Abholung reservierter Karten (mit deutschen EC-Karten oder Bargeld) an Vorstellungstagen 90- 30 Minuten vor der Vorstellung an der Abendkasse im Theater. (18-19 Uhr) An Sonntagen entsprechend früher.
Ab 30 min vor der Vorstellung nur noch Abendkasse.






Wir suchen engagierte ehrenamtliche Kräfte 1 - 2 x die Woche für Gästebetreuung und Abendkasse (Keine Vorkenntnisse erforderlich.), sowie für die Gastronomie im Abendbetrieb.
(Vorkenntnisse wünschenswert.)

Bitte melden unter
info@o-tonart.de

Wir suchen ständig Künstler (Malerei, Grafik, Photographie), die ihre Arbeiten in unseren Foyerbereichen ausstellen möchten.
Interessierte kontaktieren bitte unsere Mitarbeiterin Elke Günzler unter:
elkeguenzler@aol.com

Sie können unser Theater auch für ihre eigenen Veranstaltungen anmieten, hierfür wenden sie sich bitte an:
info@o-tonart.de



Stacks Image 548
André Fischer: MAMAN UND ICH
von Guillaume Gallienne



André Fischer (O-TonPiraten & BERLINER DIVEN) spielt in dieser Solo- Komödie von
Guillaume Gallienne nicht nur die Hauptfigur, das häßliche Entlein und
Muttersöhnchen Guillaume beim Coming Out der etwas anderen Art, sondern auch
seine Mutter und noch 30 Leute mehr. Was er dabei auf seinem Weg durch Internat
und Musterung, beim Casting und in der Kur durchmacht, läßt keinen Lachmuskel
verschont....

Deutschsprachige Erstaufführung, Regie: Alexander Katt. Aufführungsrechte: SACD,
Paris & Rowohlt Verlag, Reinbek. Übersetzung: Karolina Fell
Ermöglicht durcheine Crowdfundingkampagne bei STARTNEXT und mit dezentraler Kulturförderung
des Bezirkes Tempelhof- Schöneberg
02. Juni 2017 19:30 Uhr
03. Juni 2017 19:30 Uhr
Stacks Image 558



Stacks Image 80
DUOTONE : All that jazz


Duotone alias Bernard J. Butler und Florian Korty bringen die goldene Zeit des Jazz nach Berlin. In feinem Zwirn, mit Charme und Humor, führen der gebürtige Amerikaner und der Deutsche durch den Abend, und erwecken weltbekannte Klassiker wie “Night and Day”, “Route 66”, “New York, New York” und viele andere zu neuem Leben.

Als sich die beiden Künstler im Jahr 2015 das erste mal Backstage bei einem Konzert trafen, war sofort klar - wir werden zusammenarbeiten. Bernard Butler, der aus dem Geburtsland des Jazz stammt, und Florian Korty, der viele Jahre in Australien gelebt hat, verbindet nicht nur die gemeinsame Liebe zur Musik sondern auch die englische Sprache, die Kultur und das Bedürfnis all dies mit dem Publikum zu teilen. Stark beeinflusst von Künstlern wie Ella Fitzgerald, Frank Sinatra und Nat King Cole war das Duo zum ersten Mal bei einem Benefizkonzert für die Berliner Charite zu sehen und begeisterte das Publikum mit ihrer einzigartigen Interpretation von “lets call the whole thing off”.
09. Juni 2017 19:30 Uhr
Stacks Image 96



Stacks Image 287
SR& COMPANY: EIN MEHR IN TROPFEN

Die S R & C o m p a n y präsentiert ihren zeitgenössischen Tanzabend der fünf Elemente

Der letzte Akt der Veranstaltungsreihe, die sich über die gesamte Bande à Part Wintersaison 2016/17 in Tropfen, tröpfchenweise nun an diesem Abend zu einem Ganzen zusammenfügen wird, indem die Duette nicht losgelöst voneinander, sondern in elementaren Bezug zueinander gesetzt, ein Mehr schaffen, das sich dem Elementaren widmet.

Weblink: www.sr-company.de
10. Juni 2017 19:30 Uhr
Stacks Image 299



Stacks Image 567
Berliner Diven 1


Eine musikalische Soirée für eine Dame, einen Herrn und einen Pianeur.
Mit Sabine Schwarzlose und André Fischer. Am Flügel Florian Ludewig.

Was passiert, wenn eine abgehalfterte Charaktermimin und ein ehemaliger Möchtegern-Travestie-Star kurzfristig
eine Premiere retten müssen? Und zwar ausjerechnet über so wat Ausjelutschtet wie das Thema "Berliner Diven" Nun: SIE möchte sich möglichst wenig Arbeit machen und ist höchstens bereit, die ollen Kamellen von Marlene, Hilde, Evelyn zu intonieren, auch wenn sie sich dabei die Stimmbänder ruiniert. ER hingegen wittert Morgenluft und stellt nicht nur als Moderator jeden Florian Silbereisen in den Schatten, sondern telefoniert auch heimlich mit seiner Kostümschneiderin. Klar, dass im Laufe des nahezu ungeprobten Abends der Zickenkrieg auf der Bühne aus dem Ruder läuft - Doch die "großen alten Diven" halten schützend ihre Hand über ihr eigenes Andenken. Auch wenn sie angesichts des Schmusepop-Pianisten sicher ab und zu mit den Augen rollen: Beim fulminanten Luft-Nebel-Licht-Finale stockt dem Publikum und ALLEN beteiligten Diven der Atem!
"Der neue heimliche Hit der Hauptstadt!" "Hingehen!!!" "Eine anspruchsvolle Achterbahnfahrt durch die Biografien diverser Damen des Berliner Showbiz." "Kurios. Unterhaltsam. Musikalisch."
16. Juni 2017 19:30 Uhr
Stacks Image 584



Stacks Image 146
Bridge Markland: Räuber in the box

Bridge Markland macht aus Schillers Sturm und Drang- Drama "Die Räuber" eine rasante Ein-Frau+Puppen-Voll-Playback-Show. Auflehnung, Neid, Liebe, Starrsinn, Heldenwahn und Verzweiflung sind der Stoff des Dramas. Schillers heftige Sprache verstärkt Markland mit 155 Song-Einspielungen, Film-Musiken und -Zitaten. Das geht von Wagners Walkürenritt bis zu Lady Gagas "Pokerface", vom Morricone-Hit "Spiel mir das Lied vom Tod" bis zur Titelmusik der Daily Soap "Verbotene Liebe".

Im Rahmen des PAF Performing Arts Festival Berlin 2017 (13.– 18. Juni 2017)

Eintauchen, Anderssehen, Neuerleben. Die Freie Szene Berlins lädt ein zu mehr als 120 Inszenierungen

an über 60 Orten in Berlin! Programm, Zusatzangebote und Tickets unter www.performingarts-festival.de
18. Juni 2017 18:00 Uhr
Stacks Image 156



Stacks Image 622
Serena Gruß: HERZKOTZE & KONFETTIREGEN


Wenn es Frollein Gruß gut geht, dann feiert sie Geburtstag. Egal, ob der Kalender behauptet, es sei Ostern, Weihnachten, oder ein gewöhnlicher Montag. Doch beim Spagat zwischen Online-Dating, Babysitter und Zahnspange ist immer Zeit für ein Gläschen Prosecco. Man muss schließlich die Feiern fällen bis sie fest sind. Mit einer ordentlichen Portion Selbstironie lässt Serena Gruß die Korken knallen. Ein musikalischer Abend zu zweit, zwischen Pubertät und Altersstarrsinn. Am Flügel: Uwe Matschke
22. Juni 2017 19:30 Uhr
Stacks Image 634



Stacks Image 430
NIMMERSATT „Lass mich dein Badewasser schlürfen“


Satzgesang und Swing-Hits der 20-er und 30-er

Mit Attributen wie „Bösewichter der Kaffeehausszene“ ist das Trio bedacht worden. Respektlos, sorglos und immer ein Stück gegen die Linie. Bloß nicht zu akademisch werden und viel Spaß dabei für Publikum und Künstler. NIMMERSATT sind: Karsten Tobiasch (Tenor, Percussion), Ulf Radlof (Bass, Gitarre) und Thomas Winkler (Bariton, Bass).
09. Juli 2017 18:00 Uhr
Stacks Image 442



Stacks Image 658
Marika Rökk– Heißes Blut und kalter Kaffee


Das Zwei- Personen- Stück, basierend auf ihrer Biografie „Herz mit Paprika“, beschreibt Marika Rökks unvergleichlichen Aufstieg bei der Ufa und die romantische Liebe zu ihrem Mann, dem Regisseur Georg Jacoby.
„Heißes Blut und kalter Kaffee“ ist eine musikalische Reise durch ihre Zeit als Europas größter Revuestar ( z.B. "Blume von Hawaii", "Hello Dolly", "Gräfin Mariza", "Die Csárdásfürstin"), ihre Jahre beim Film (u.a. „Hallo Janine“, „Es war eine rauschende Ballnacht", „Eine Nacht im Mai", „Kora Terry") und ihre Schlager und Evergreens ( wie „Ich brauche keine Millionen", „Für eine Nacht voller Seligkeit", „In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine", „So schön wie heute" „Sing mit mir").

Sabine Schwarzlose als Marika Rökk
Volker Sondershausen als Georg Jacoby u.a. und am Klavier
15. Juli 2017 19:30 Uhr
Stacks Image 668



Stacks Image 529
An Evening with Marlene D. ...oder Gottseidank Berlinerin


Sabine Schwarzlose lässt den Mythos Marlene Dietrich aufleben, der die Menschen bis heute wie kaum ein anderer in seinen Bann zieht. Sie bringt die Legende zurück auf die Bühne und versetzt das Publikum in die Zeit und das Leben des Weltstars.

"An Evening with ... " versucht nicht zu erklären, wie die Dietrich "wirklich" war, will nicht hinter die "Maske" schauen und begibt sich nicht auf Spurensuche. Stattdessen macht Schwarzlose einfach nur das, was wahrscheinlich dem Anliegen der Dietrich am nächsten kommt: Unterhalten, gut unterhalten. Sie singt die unvergesslichen Lieder des Stars, dass es einem unter die Haut geht und erzählt in den Conférencen auf authentische Weise die Anekdoten der Diva. Und wenn der Pianist Volker Sondershausen einmal seinen Senf dazugeben will, wird sie ihm schon über den Mund fahren.
16. Juli 2017 19:30 Uhr
Stacks Image 539



Stacks Image 593
BERLINER DIVEN 2
– Frisch, duftend & bereit!


Nach dem durchschlagenden Triumph von BERLINER DIVEN im vergangenen Jahr schlagen André Fischer, der Zufallsmoderator mit Hang zu Tüll und Paillette und Sabine Schwarzlose, die zur Chansoneuse gereifte Teilzeitschauspielerin mit Soubrettenwurzeln ein zweites Mal zu, und zwar ohne die berühmten acht Damen aus dem Erstlings-Hit!

Diesmal stellen sie sich selbst in den Mittelpunkt des Bühnengeschehens – wobei er natürlich viel mehr singen und sie mehr Text und die schöneren Kostüme tragen möchte als beim ersten Mal, ganz zu schweigen von der einen oder anderen Eigenkomposition des Allround-Pianeurs Florian Ludewig...
21. Juli 2017 19:30 Uhr
Stacks Image 613



Stacks Image 677
Improviationstheater Im Freien Fall : Schweini im Weltall- ein fußballloser Sommer


Erleben Sie erstmals bei uns die Impro- Theater- Truppe „IM FREIEN FALL“, ein Feuerwerk komischer Szenen, launiger Episoden und überraschender Momente! Ein Abend voller Premieren! Sie spielen was SIE wollen, ob Komödie, Tragödie oder Drama. Für Sie sind sie markige Westernhelden oder holde Fräulein, wahnsinnige Wurstverkäufer und frivole Vamps. Auf Ihr Stichwort geht's 5 - 4 - 3 - 2 - 1 - LOS!!
26. Juli 2017 19:30 Uhr
Stacks Image 687




http://www.kosmetikstudio-hamburg.net/fusspflege-hamburg like button erstellen