Klavierlernen mit oder ohne Noten – diese Methoden gibt es

Klavier ohne Noten

Klavier spielen ohne Noten ist machbar, auch wenn das sich viele Menschen kaum vorstellen können. Es ist ähnlich wie beim Erlernen einer Sprache. Schon Kinder lernen die Sprache (Heimatsprache) die sie Zeit ihres Lebens begleiten wird.
Menschen lernen sozusagen schon von Geburt an, zu sprechen und zu hören, ohne sich deren Bedeutung in den ersten Lebensmonaten überhaupt bewusst zu sein.

Erst in der Schule bringt man in Erfahrung, wie man diese Sprache überhaupt liest und schreibt. Warum das so ist, ist schnell erklärt, Lernen und Schreiben ist relativ schwierig zu bewerkstelligen und nicht automatisch eingegeben. Aus diesem Grund erfolgt die Einschulung erst in dem Alter, bis die Kinder das alles verstehen. Musik kann man ebenso als Sprache bezeichnen und Kindern wird bei Interesse und Begabung, bereits ab dem 4. Lebensjahr Klavier spielen angeboten. In diesem Alter spielen Schüler kaum mit Hilfe von Noten, sondern werden eher Klavier spielen nach Gefühl und Gehör.

Wie ist Klavier spielen ohne Noten für Neulinge überhaupt machbar?

Klavierlehrer die Schüler im Alter von drei oder vier Jahren unterrichten, bringen Ihren Schülern in der Regel Klavier spielen nicht durch Anwendung von Noten bei, sondern mittels Animation bei. Dabei kommen vor allem Gehör und Gefühl zum Einsatz.

Ab dem sechsten Lebensjahr wird auf Noten verwenden übergegangen. Das ist auch in der Schule so, denn ab dem sechsten Lebensjahr ist der Schüler in der Lage, zu gleicher Zeit Lesen und Schreiben wiederzugeben. Dasselbe gilt auch für Klavierschüler, dass sie in dem Alter beides gleichzeitig zu lernen imstande sind. Stellt sich generell dazu nur noch die Frage: Welche Methode der beiden genannten die Bessere sein mag?

Klavier spielen lernen ohne Noten schneller möglich, als mit Musiknoten?

Die Vorstellung, du erhältst ein Angebot in einem Film mitzuwirken, der in spanischer Sprache wiedergegeben werden wird. Die Premiere ist bereits in einem Monat und du sollst in dem Film in spanischer Sprache mitwirken. Hier heißt es, schnellstmöglich einen Spanischlehrer ausfindig zu machen, der den Filmtext Satz für Satz seinem Schüler beibringt. Dadurch werden die Wort die Du als Statist wiedergeben sollst verständlich und man lernt sogar etwas in Spanisch zu sprechen und auch zu schreiben.

Doch nehmen wir dieses Beispiel an und nehmen es mit in die Welt der Musik. Beim Kurs „Klavier spielen“ werden Sie das Klavier spielen durch eine Art Wiedergabe und das Ganze ohne Musiknoten lernen. Das setzt voraus, dass Ihnen gezeigt wird, welche Tasten auf dem Klavier zu spielen sind, welche Techniken dabei von Vorteil sind und Sie werden auch dazu aufgefordert, die Übungen des Lehrers bestmöglich nachzuvollziehen. Mit dieser Vorgehensweise werden Sie schnell Fortschritte machen und in relativ kurzer Zeit sich auch in der Situation befinden, Melodien von bekannten Liedern mit dem Klavier wiederzugeben. Würden Sie das Klavier spielen von Anfang an mit Noten erlernen wollen, würde das Ganze wesentlich längere Zeit in Anspruch nehmen bis erste Erfolge zu verzeichnen sind.

Ist das Lernen von Noten überhaupt vonnöten, wenn es ohne Noten auch geht?

Klavier spielen erlernen ohne Noten betrifft in erster Linie Neulinge. Vor allem bereitet es Anfängern viel Spaß, einfach ohne Noten drauf los zu spielen. Es motiviert den Anfänger, wenn er schon nach kurzer Zeit beliebte Lieder wiedergeben kann, ohne dabei immer auf Musiknoten achten zu müssen. Die Methode ohne Noten Klavier spielen, schafft auch bei einem Online Klavierunterricht eine wohltuende Atmosphäre und sorgt für ein Erfolgserlebnis. Dieses Erlebnis wiederum motiviert Sie dazu, mehr zu üben und zu lernen. Motivation ist bekanntermaßen mitunter eines der wichtigsten Elemente, die beim Lernen einer neuen Fähigkeit sehr von Vorteil ist.

Motivation ist die treibende Kraft, die uns in die Lage versetzt, stets weiter zu üben und über uns selbst hinauszuwachsen bis wir die Qualifizierung haben und Spaß an der ganzen Sache haben.

Klavier spielen lernen mit Noten

Sobald Sie verstehen, was Noten, Taktangaben etc. bedeuten, können Sie jedes Musikstück das Interesse hervorhebt, sofort anstimmen, ohne dass dabei ein Musiklehrer zugegen ist. Nachfolgend eine Beschreibung von verschiedenen Maßnahmen, die Sie beim Noten lernen verwendet werden können. Auch Tipps, wie Sie besser Noten kennenlernen können werden erwähnt.

Noten lernen in der Vergangenheit

Ein Blick auf ein Notenblatt ist für Anfänger in der Regel recht verwirrend. Glücklicherweise hat sich die Art, wie Noten gegenwärtig aufgeschrieben werden im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Das zurzeit angewandte System ist dank seiner Deutlichkeit und Prägnanz zur Allgemeingültigkeit geworden. Betrachtet man Notenblätter aus der Vergangenheit, dann kann man heutzutage froh sein, dass wir auf moderne Art Klaviernoten lernen können.

Noten lesen bei Musik

Auch wenn man noch nicht imstande ist, Klavier zu spielen, gibt es die Möglichkeit bei manchen Liedern zuzuhören und dank der App „Skoove“ den blauen Markierungen online zu folgen. Selbstverständlich reden wir hier von einem Online-Kurs Klavier lernen.
Diese Methode ermöglicht es, gehörten Klang und Symbole miteinander zu verbinden. Umso öfter man diese Methode übt umso natürlicher wird die Verbindung dazu empfunden, das wiederum vereinfacht es ungemein, Klaviernoten zu lernen.

Klaviernoten lernen und daran erinnern

Es gibt mehrere verschiedene Vorgehensweisen Klaviernoten zu lernen, Musiker machen in unterschiedlicher Weise Gebrauch davon. Wer Noten lesen erfolgreich lernen möchte, für den ergibt es Sinn, genannte Methoden miteinander zu kombinieren. Nachdem Sie so Ihr Lernen umorganisieren, wird es Ihnen relativ schnell gelingen, vom Blatt zu spielen.

Folgende drei Methoden kommen dabei zur Anwendung

  • Noten erkennen und sich damit vertraut machen
  • Kennenlernen von Intervallen
  • Erkennen von Mustern

Fazit: Wer Klavier spielen lernen möchte, der sollte früher oder später auch Notenschrift lesen und schreiben können. Eine genaue Erkenntnis der Notenschrift ist für das Spielen und Hören von Musik nicht unbedingt notwendig. Wenn Sie allerdings der Notenschrift mächtig sind, werden Sie viele Sachverhalte besser verstehen und auch kennenlernen.
Nicht zu vergessen, wichtige Tonhöhen. Töne eines Musikstückes sind unterschiedlich hoch und niedrig. Diese können steigen, fallen sowie auch gleich hoch sein. Um Noten möglichst gut erkennbar aufschreiben zu können, wird das so genannte Fünf-Linien-System dafür eingesetzt. Diese System setzt sich aus fünf Linien und vier Zwischenräumen zusammen und erleichtert dadurch Notenlesen ungemein.

Letztendlich wird jeder Klavierspieler früher oder später fürs Klavierspielen Noten verwenden. Voraussetzung um Klavierspielen ernsthaft lernen zu können, der Klavierschüler muss vom Klavierspielen begeistert sein und Freude daran haben.

Über Christian 13 Artikel
31 Jahre alt, gebürtig aus Cuxhaven und bekennender Kaffeejunkie :-). Viel Spaß beim Stöbern!